banner
0.gif 0.gif

<

Haggis

>

Rezept für 1 Portionen     -->   umrechnen für Portionen 
Menge  Einheit ZutatWeitere Informationen
1 St Schafsmagen (ca. 1000 g/ml) Z | A | - | - 
1 St Schafslunge (ca. 1000 g/ml) Z | A | - | - 
1 St Schafsherz (ca. 300 g/ml) Z | A | - | - 
1 St Schafsleber (ca. 500 g/ml) Z | A | - | - 
2 St Zwiebeln (ca. 220 g/ml) Z | A | P | K 
150 g Hafermehl Z | A | - | - 
200 g Nierenfett Z | A | - | - 
1 tl Salz Z | A | P | K 
1 tl Pfeffer Z | A | P | K 
1 Msp Cayennepfeffer Z | A | P | K 
1 Msp Muskatnuss Z | A | P | K 
  Purin / Portion : 36 mg
 Kcal  / Portion : 78
 (sofern Werte vorhanden !!)
Legende:
 Z  Zur Zutat springen
 A  Alle Rezepte mit dieser Zutat
 P  Purinwert vorhanden
 K  kcal-Wert vorhanden
nicnbill_hagis01.jpg
Thanx to nicnbill from Australia for
the photos !!
  1  2  3  4  5

Hinweis :
Um die Vorschau der Bilder zu sehen, einfach mit der Maus über die Zahlen fahren !
0.gif
Am besten zuerst beim Metzger vorbeigehen und zeitlich nicht zu knapp vorbestellen.
Den vom Metzger vorbereiteten, gewaschenen und parierten Schafsmagen von innen nach außen drehen und in Wasser legen. Die Niere, das Herz die Lunge gut waschen und in einen großen Topf legen. Mit kaltem Salzwasser auffüllen, aufkochen und gute 2 Stunden leicht köcheln lassen. Nun rausnehmen und die Innereien als auch Brühe abkühlen lassen. Das Hafermehl in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren goldgelb anrösten und aus der Pfanne nehmen. Die Zwiebeln fein würfeln, mit etwas fett kross anbraten und mit dem Hafermehl mischen. Das Herz und die Lunge mit der Hälfte der Leber fein hacken. Die andere Hälfte mit der Niere und dem Nierenfett nur grob hacken. Die Zwiebelhafermehlmischung, die Lungen - Herzmasse gut mit den Gewürzen und der Brühe mischen, damit alles schön geschmeidig wird. Nun die Fleischmischung in den trocken getupften Schafsmagen füllen und darauf achten, dass ein Drittel frei bleibt, damit der Magen beim Kochen nicht wegen Überfüllung platz. Ebenso muss man darauf achten, dass die beim Füllen entstehende Luft immer wieder aus dem Magen herausgedrückt wird, denn auch daran kann der Magen platzen. Zum Abschluss alles gut mit Küchengarn zusammennähen und etliche Male mit der Nadel rundherum einstechen. Dieses Prachtstück nun gut 3 Stunden bei sanft köchelndem Wasser ohne Deckel garen. Das verdampfende Wasser immer wieder heiß nachfüllen. Vor dem Servieren den Haggis an manchen Stellen anstechen, damit der Druck entweichen kann. Dann das Küchengarn entfernen, vorsichtig anschneiden, mit Kartoffelpüree und Rübenmus servieren.
 
Diese Seite wurde bisher 5274 mal abgerufen
Achtung: Dauer und Temperatur ändern sich je nach Backofentyp !
Zubereitungsdauer : gesamt 420 min / Vorbereitung 60 min
Überbegriffe :   / Fleisch / Hauptgericht / Warm / Exotisches / Ohne Alkohol / Festlich / Pfannengericht / anspruchsvoll_zu_kochen / Englisch /
0.gif
0.gif
0.gif
0.gif
 Statistik 
 Rezepte1578/2476  
 Zutaten1213/260  
 Gästebuch23  
 Tips33  
 Links 
 Glossar30  
0.gif
 Suche     
  in    
         nur mit Bild
 
 
0.gif
  Rezept-Zufallsbild 
0.gif
  Zutaten-Zufallsbild 
0.gif
  Zufallsrezept
Hefeteig deftig (Gr...
 
0.gif
  Neustes Rezept
Paprikasoße
 
0.gif
0.gif
0.gif
0.gif